Sushi Maker – Sushi schnell und einfach zubereitet

Sushi selbst herstellen mit einem Sushi Maker

Jeder kennt Sushi, die aus Japan stammenden Röllchen, gefüllt mit Reis und Fisch. Seit einigen Jahren ist diese Speise aber auch international bekannt und beliebt und so gibt es immer mehr Restaurants in anderen Ländern, die Sushi verkaufen. Dank sogenannter Sushi Maker ist es aber auch möglich, diese japanische Speise zu Hause herzustellen. Mit den richtigen Zutaten ist dann auch geschmacklich kein Unterschied zu verzeichnen.

Damit die Reis-Röllchen jedoch zu einem Erfolg werden, ist es wichtig, den richtigen Sushi Maker zu kaufen. Diese Geräte unterscheiden sich nämlich vorwiegend im Material und in der Handhabung. In diesem Ratgeber werden wir dir somit erklären, worauf du bei der Auswahl und dem Kauf eines Sushi Makers achten musst.

Die 7 besten Sushi Maker im Überblick

iSottcom Sushi Making Kit by Sushi Set geeignet für Profis und Anfänger - Sushi einfach zubereitet...
  • 🍣EINFACH ZU BEDIENEN: Mit unserem Sushi Set können auch Anfänger japanische Rollen zubereiten. Sogar mit Ihren Kindern...
Delamu Sushi Making Kit, Sushi Maker für Anfänger, 8 Formen DIY Sushi Selbst Machen Set,13 in 1...
  • Magic Sushi Making Kit - Starten Sie Ihre wunderbare Sushi Making Reise selbstbewusst mit diesem magischen Sushi Maker. Es...
Mlryh Sushi Maker Kit Sushi Maker 12 Stück Kunststoff Premium Set Sushi Tool Set Sushi Reisrolle...
  • 🍣【ALLES IN EINEM SUSHI-HERSTELLER-WERKZEUG】: 12 Teile, 8 verschiedene Formen, 2 Paar Essstäbchen mit unserem...
Reishunger Sushi Einsteiger Box inkl. Rezeptkarte - Komplett-Set mit original Japanischen Zutaten...
  • 😋 SUSHI SET ZUM ZUHAUSE SELBER MACHEN – Ideal für einen Sushi Abend zu Hause mit Freunden, Familie & Bekannten
Sushi Maker Kit, AGPTEK 11 tlg Komplett Sushi Making Kit, 5 Formen DIY Selber Sushi Machen Set mit...
  • 【2021 Neues Upgrade!】Wir bitten Ihnen einen neuen Stil von unserem Sushi Making Kit mit verbessertem Material,...
Angebot
MUDEELA Sushi Set, Bambus Sushi Matte, Sushi Maker für Anfänger, karbonisierte Sushi Rollmatte, 2...
  • UMWELTFREUNDLICHES MATERIAL - 100% Bambus sushi matte ist ein umweltfreundliches Material und dieser spezielle Bambus wird...

Testsieger: Das sagt Stiftung Warentest über hochwertige Sushi Maker

Bei unserer Suche nach einem unabhängigen Verbraucherportal sind wir auf Stiftung Warentest gestoßen. Neben hilfreichen Ratgebern werden in regelmäßigen Abständen verschiedene Produktgruppen getestet und bewertet. Bei der Suche nach einem Sushi Maker Test, konnten wir leider kein Testergebnis finden. Deswegen haben wir unsere Suche erweitert und haben weitere Testseiten, Ratgeber und Bewertungen von echten Käufern ausgewertet. Unsere Eindrücke stellen wir in unserem Ratgeber dar.

Ratgeber: Das sind die Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Sushi Makers achten solltest!

Was genau ist ein Sushi Maker?

Es handelt sich hierbei um ein Tool, mit dem es möglich ist, Sushis zu rollen. Es gibt solch einen Sushi Maker in unterschiedlichen Ausführungen und somit aus verschiedenen Materialien und auch in unterschiedlichen Preisklassen. Was sich im Set befindet, hängt immer vom jeweiligen Produkt ab. Es gibt auch einige Sets, in denen sich nur eine Bambusmatte befindet. Diese wird für gewöhnlich auch in Restaurants eingesetzt. Das Algenblatt wird auf dieser Matte platziert, anschließend belegt und dann mithilfe der Matte zusammengerollt. Für welche Art von Sushi Maker du dich entscheidest, sollte davon abhängen, wie begabt du mit deinen Händen bist. Wer das erste Mal Sushi rollt, kann etwas Schwierigkeiten haben. Deswegen gibt es verschiedene Tools, die sich jeweils unterschiedlich verwenden lassen.

Wie funktioniert ein Sushi Maker?

Es sind für die Herstellung von Sushi mit solch einem Tool nur wenige Handgriffe nötig. Zunächst wird das Gerät geöffnet und ein sogenanntes Nori Blatt wird eingelegt. Hierbei handelt es sich um ein Blatt aus Algen, das die äußere Hülle einer Sushi-Rolle darstellt. Im Anschluss daran werden Reis, Fisch und andere Zutaten auf die Innenseite des Blatts gelegt. Möchtest du dein Sushi professionell zubereiten, dann solltest du nach einem offiziellen Rezept suchen. Anschließend klappst du den Sushi Maker zu. Dies sorgt dafür, dass sich das Algenblatt zusammenzieht und die Zutaten darin verschließt. Danach kannst du das Gerät wieder öffnen und die Sushi-Rolle entnehmen. Zum Schluss wird sie dann in mundgerechte Stücke geschnitten. Zusätzlich befinden sich in den meisten Sets noch Stäbchen, mit denen sich die Rolle einfach aus dem Gerät entnehmen lässt.

Da es eine Vielzahl an Sushi Makern auf dem Markt gibt, kann sich auch die Vorrichtung vom Design her unterscheiden. Die Vorgehensweise ist jedoch immer die gleiche.

Welche Sushi Maker Typen gibt es?

Es gibt diese Tools in unterschiedlichen Variationen und somit Materialien und Qualität. Du kannst dich bei der Suche entweder an einem festgelegten Budget orientieren oder auch ein Gerät wählen, dass sich besonders einfach bedienen lässt. Darüber hinaus gibt es einige Sushi Maker, die auch die Möglichkeit bieten andere, ähnliche Speisen zuzubereiten. Hierfür ist natürlich weiteres Equipment notwendig.

Sushi Maker aus Kunststoff

Hierbei handelt es sich um das einfachste und auch günstigste Modell und die Bedienung ist im Vergleich zu anderen Sushi Makern besonders einfach. Selbst die Reinigung wird nur wenig Zeit in Anspruch nehmen. Der Vorteil bei Kunststoff ist nämlich, dass dieser unter fließendem Wasser und sogar mit Spülmittel gereinigt werden kann. Auf der anderen Seite ist dieses Material etwas anfälliger gegenüber Brüchen und entsprechend nicht so stabil, wie beispielsweise ein Sushi Maker aus Holz.

Sushi Maker aus Silikon

Silikon ist generell eine Alternative zu Kunststoff und hat den Vorteil, dass diese Sushi Maker flexibler sind und auch länger halten. Du solltest jedoch beachten, dass Silikon künstlich hergestellt wird. Achte beim Kauf somit auf eine hohe Qualität und darauf, dass sich im Material keinerlei gesundheitsschädliche Stoffe befinden. Sushi Maker aus Silikon lassen sich jedoch genau wie die Gegenstücke aus Kunststoff einfach reinigen und sind teilweise auch spülmaschinenfest.

Sushi Maker aus Holz

Die hochwertigsten Modelle sind aus Holz gefertigt. Auch optisch setzen sich diese Sushi Maker von anderen Modellen ab. Holz gehört außerdem zu den nachwachsenden Rohstoffen, sodass ein Kauf eines Sushi Makers aus Holz auch gut für die Umwelt ist. Holz ist darüber hinaus ein sehr stabiles und langlebiges Material. Es lässt sich prinzipiell nicht im Geschirrspüler reinigen, es sei denn, das Material verfügt über eine Schutzschicht. Sushi ist jedoch keine Speise, die viel Dreck verursacht, sodass du das Gerät nicht aufwendig reinigen musst.

Welche Vorteile hat ein Sushi Maker?

Auch wenn Sushi eine einfache und schnell zubereitete Speise ist, können Anfänger mit dem Zusammenrollen einige Probleme haben. Genau hier kommt der Sushi Maker ins Spiel. Dieser sorgt dafür, dass jeder eine perfekte Sushi-Rolle zaubern kann. Im Vergleich zu gewöhnlichen Bambusmatten, sind diese Sushi Maker, selbst aus Holz, nicht so feuchtigkeitsempfindlich und langlebiger und somit erhältst du beim Kauf auch ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Für wen eignen sich Sushi Maker?

Jeder der Sushi liebt, diesen jedoch nicht so einfach mit einer einfachen Bambusmatte rollen kann, sollte sich einen Sushi Maker zulegen. Da sich mit diesem Gerät auch andere japanische Speisen zubereiten lassen, ist solch ein Tool vielseitig einsetzbar.

Wo kann man Sushi Maker kaufen?

Du findest diese Geräte im Internet sowie in unterschiedlichen Geschäften, die Küchenutensilien führen. Online wird dir jedoch eine viel größere Auswahl geboten und es ist darüber hinaus einfacher einen Produktvergleich durchzuführen. Deswegen empfehlen wir dir den Kauf über das Internet. Schau dich ruhig um und entscheide dich für ein passendes Set. Durch die Geld-zurück-Garantie bist du flexibel aufgestellt und kannst die Produkte in Ruhe testen.

Was kostet ein hochwertiger Sushi Maker?

Es gibt diese Tools in der unteren, mittleren sowie höheren Preisklasse, sodass sich die Preise auf 10 bis rund 50 € belaufen. Vom Preis sind neben der Ausstattung des Sets auch das Material und manchmal die Marke abhängig. In unserem Vergleich haben wir verschiedene Modelle vorgestellt, sodass du frei entscheiden kannst. Wichtig ist, dass sich alle wichtigen Utensilien im Set befinden, damit du sofort starten kannst.

Entscheidung: Welche Arten von Sushi Makern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du verschiedene Sushi Maker vergleichen und bewerten!

Es gibt unterschiedliche Kriterien, die dir bei der Suche helfen, das richtige Tool für die Zubereitung von Sushi zu finden.

Das Material

Es gibt Sushi Maker aus Holz, Kunststoff und Silikon. Bei der Wahl solltest du überlegen, ob du dir eher ein sehr robustes Tool wünschst oder eins, das besonders einfach zu reinigen und darüber hinaus auch spülmaschinenfest ist. Auch preislich gibt es Unterschiede und so sind die Modelle aus Holz aufgrund der längeren Lebensdauer und der edlen Optik meist teurer. An diesem Punkt lohnt es sich, auf das Preis-Leistungs-Verhältnis zu achten.

Die Ausstattung

Solch ein Sushi Maker kommt immer in einem Set mit unterschiedlichem Zubehör. Bei manchen sind noch Stäbchen enthalten, bei anderen gibt es auch zusätzliche Formen und Rollen in unterschiedlichen Designs. Es gibt zudem spezielle Sushi Maker, die sich für Anfänger eigenen. Es gibt sogar einige Sets, in denen auch DVDs enthalten sind, die einem die Zubereitung des Sushis mittels des Sushi Makers erklären.

Die Zubereitungsmöglichkeiten

Was vielen häufig nicht bewusst ist, ist, dass mit einem Sushi Maker auch andere Speisen zubereitet werden können. Nigiri, Futo Maki, Ura Maki und auch Oshi sind alles dem Sushi ähnliche Speisen. Um diese mit dem Sushi Maker zubereiten zu können, ist es wichtig, dass sich im Set unterschiedliche Formen befinden.

Wissenswerte Fakten rund um das Thema Sushi

Wie werden Sushi Maker gereinigt?

Es ist empfehlenswert, einen Sushi Maker immer von Hand zu reinigen, da dies schonender fürs Material ist und das Gerät dadurch länger hält. Nach der Verwendung solltest du das Gerät einfach mit einem trockenen oder feuchten Papiertuch reinigen und anschließend gut abtrocknen. Spülmittel ist meistens nicht notwendig.

Unser Fazit

Unabhängig davon, für welche Art von Sushi Maker du dich entscheidest, der Markt bietet die richtigen Modelle für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Du solltest dich bei der Auswahl lediglich an den Kaufkriterien orientieren und zudem ein Set wählen, das alles enthält, was du benötigst. Bei den Kosten ist für jeden Geldbeutel ein passendes Set vorhanden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Sushi
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Speisefisch

Bildnachweise:

  • Adobe Stock Bilder Autor / ID
  • iVazoUSky #116059006

Letzte Aktualisierung am 21.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte dir auch gefallen

Weitere Beiträge