Pizzaschere – Pizzas einfach & ordentlich teilen

Eine Pizza wird mit einer Pizzaschere geschnitten

Wir alle möchten bisweilen eine Pizza sehr sauber achteln, was natürlich mit einem Pizzaschneider in seinen verschiedenen Ausführungen (als Roller oder Wiegemesser) möglich wäre. Doch viele Menschen hantieren lieber mit einer Schere. Hier kommt die Pizzaschere ins Spiel, die uns das Schneiden erleichtert. Mit ihr gelingen sehr saubere Schnitte, ohne Verrutschen des Belages auf der Pizza. Angemerkt sei an dieser Stelle, dass auch die Pizzaschneider zu sauberen Schnitten führen. Es geht bei der Betrachtung, ob Du ein Wiegemesser, einen Roller oder eine Schere für das Zerteilen Deiner Pizza verwendest, wirklich nur ums Handling. Wenn Du gern Scherenschnitte durchführst, entscheide Dich für die angesagte Pizzaschere und serviere Deinen Gästen sehr sauber geschnittene Pizzastücke.

In unserem Ratgeber möchten wir alle offenen Fragen beantworten, zudem nennen wir die wichtigsten Kaufkriterien.
Schlussendlich möchten wir dir passende Pizzascheren vorstellen, die zu deiner Suche passen.

Die 6 besten Pizzascheren im Überblick

Angebot
Pizzaschere und Pizzaschneider 2 Stück, Hochwertige pizza schneidemesser Pizzaroller aus Edelstahl,...
  • 【Hochwertiges Material】: Hergestellt aus rostfreiem Hochwertiges, Sorgfältig solide Verarbeitung, Lange...
Angebot
Neu Eisberger Pizzaschere Edelstahl | Pizzaschere spülmaschinenfest mit extra langer Klinge | Pizza...
  • HOCHWERTIGER ROSTFREIER EDELSTAHL. Nicht nur die Klinge der Schere, sondern auch die Schaufel bestehen aus einem hochwertigen...
Rosenstein & Söhne Pizzaschere: Pizza-Schere mit extra scharfen Klingen (Pizzaschneider)
  • Top-Extra: Gleichzeitig auch Pizza- und Tortenheber • Hochwertiger Edelstahl • Teilt selbst üppig belegte Pizzas sauber...
Relaxdays Pizzaschere mit Pizzaheber, Edelstahl Küchenschere, spülmaschinenfester Pizzaschneider,...
  • 2 in 1: Pizzamesser zum Schneiden und Servieren in einem Schritt - Schere für Pizza, Flammkuchen uvm
Dreamfarm Scizza Pizzaschere / Haushaltsschere, Charcoal schwarz
  • Zum Schneiden von Pizza, anderen Lebensmitteln, Stoff, Papier
Angebot
Fiskars Mehrzweckschere mit trennbaren Klingen, Inkl. Schutzhülle mit Scherenschärfer, Länge 23...
  • Mehrzweckschere zum Schneiden verschiedener Materialien wie Kunststoff, Pappe oder Textilien, Aussparung zum Schneiden von...

Testsieger: Das sagt Stiftung Warentest über die Pizzaschere

Bei unserer Suche nach einem unabhängigen Verbraucherportal sind wir auf Stiftung Warentest gestoßen. Neben hilfreichen Ratgebern werden in regelmäßigen Abständen verschiedene Produktgruppen getestet und bewertet. Bei der Suche nach einem Pizzascheren Test, konnten wir leider kein Testergebnis finden. Deswegen haben wir unsere Suche erweitert und haben weitere Testseiten, Ratgeber und Bewertungen von echten Käufern ausgewertet. Unsere Eindrücke stellen wir in unserem Ratgeber dar.

Ratgeber: Das sind die Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer Pizzaschere achten solltest!

Warum gibt es eigentlich eine spezielle Pizzaschere?

Nun, die Pizza hat ja mit ihrem gebackenen Boden und dem weichen Belag eine sehr spezielle Konsistenz. Es bedarf daher einer Schere mit einer ganz bestimmten Konstruktion, die diese beiden Bestandteile mit einem sauberen Schnitt zertrennt. Deswegen erfanden findige Produktdesigner die Pizzaschere: Ihre Form und Konstruktion ähnelt der einer herkömmlichen Papierschere. In der Tat haben die Pizza und ein Blatt Papier hinsichtlich ihres Verhaltens beim Schneiden vieles gemeinsam.

Es stellt sich meistens heraus, dass Menschen, die zuvor keine Pizzaschere kannten, am Ende nichts anderes mehr für das Zuschneiden ihrer Pizzen verwenden möchten – jedenfalls dann, wenn sie ein für sie gut passendes Modell gefunden haben. Sogar ergonomisch bringt dieses Küchenutensil Vorteile mit sich. Es gibt Personen, die unter Schulterschmerzen leiden, die sich bei der Handhabung eines Messers verstärken, bei der Handhabung einer Schere hingegen nicht. Die Pizzaschere zerschneidet übrigens das leckere, belegte Backwerk mit ihren scharfen Klingen auf Anhieb, während Pizzaroller und Wiegemesser manchmal mehrere Anläufe erfordern. Die Reinigung einer Schere gelingt auch dadurch, dass sich ihre Klingen teilen lassen, unkompliziert.

Handhabung einer Pizzaschere

Die Handhabung der Pizzaschere ist wirklich denkbar einfach. Du setzt einfach an, schneidest los und genießt dann Deine geschnittene Pizza, deren Stücke Du gerecht in der Familie verteilst. Dabei nimmst Du aber nicht die heiße, soeben gebackene Pizza vom Blech oder direkt aus dem Ofen und zerschneidest sie wie ein Blatt Papier in der Luft, sondern Du hebst sie leicht mit dem seitlichen Heber an der Pizzaschere an.

Diese meistens kleine Stützfläche hilft Dir, die Pizza in eine Position zu bringen, mit der Du sie dann bequem schneiden kannst. Bei diesem Heber kommt es darauf an, dass er einerseits sehr dünn ist, um bequem unter den Pizzaboden zu gelangen, andererseits aber aus einem Material besteht, das Dein Backblech nicht zerkratzt. Darauf achten die Hersteller. Wenn Du die Pizzaschere richtig am Rand der Pizza ansetzt, kannst Du sie mit einem einzigen Schnitt bis zu ihrer Mitte aufschneiden und so die Stücke nach Deinem persönlichen Appetit und dem Deiner Familie portionieren.

Das funktioniert auch bei der rechteckigen Pizza. Übrigens sind die guten Pizzascheren mit möglichst starken und dicken Federn ausgestattet, damit das Schneiden der Pizza mit sehr wenig Kraftaufwand und somit kinderleicht gelingt. Wenn der Pizzaheber sehr groß ist, also schon die typische Pizzaform und -größe erreicht, kannst Du damit die geschnittenen Stücke direkt auf die Teller befördern.

Die Vorteile einer Pizzaschere

Eine vorteilhaft designte Pizzaschere vermeidet, garantiert Kratzer auf dem Backblech. Beim Pizzaroller und beim Wiegemesser bist Du in dieser Hinsicht nicht ganz so sicher. Vor allem bei einem relativ harten Pizzateig drückst Du mit dem Roller oder dem Messer stärker auf, weil das Zerteilen anders gar nicht funktionieren würde. Das führt leider gelegentlich zu Kratzern. Die gleiche Gefahr besteht, wenn ein Pizzaboden am Rand deutlich fester (härter) gebacken wurde als in der Mitte, was durch den Belag kaum zu erkennen ist.

Die Kraft eines Rollers oder Messers am Rand genügt dann gerade zum Zerteilen, einen Zentimeter weiter beschädigt sie den Untergrund. Mit einer Pizzaschere passiert Dir so etwas nicht. Ein unerlässliches Utensil ist die Pizzaschere daher für Hausmänner und Kinder, wenn die Mutter ständig in panischer Furcht vor Kratzern auf ihrem Backblech lebt und niemals vergisst, ihre Angehörigen dementsprechend zu ermahnen: „Pass auf, dass du keine Kratzer machst!“ (Diese Ermahnung gilt ebenso beim Umrühren in Pfannen und Töpfen.) Wenn Ihr so eine geliebte, überaus umsichtige Frau und Mutter habt, schafft Euch noch heute eine Pizzaschere an. Damit lösen sich die Befürchtungen der Küchenchefin in Luft auf.

Natürlich hat die Pizzaschere noch weitere Vorteile. Vor allem lässt sie den Belag dort, wo er hingehört. Mit anderen Schneidgeräten wird er häufig verschoben. Das führt zu einem gewissen optischen Missvergnügen, das es bei der Anwendung einer Pizzaschere nicht gibt. Hier hast Du noch einmal einen Überblick über alle Vorteile einer Pizzaschere:

  • Sie liegt ausgezeichnet in der Hand.
  • Der Schnitt durch die Pizza ist so leicht wie ein Schnitt durch Butter.
  • Das Material ist rostfreier Edelstahl, daher ist die Pizzaschere spülmaschinenfest.
  • Du kannst sie auch verschenken.

Was kosten Pizzascheren?

Du bekommst kleinere Modelle schon für unter neun Euro, über 30 Euro kosten Pizzascheren so gut wie nie. Die Anschaffung lohnt sich also. Gerade Pizzascheren, die mit einer kleinen Platte ausgerüstet sind, werden immer beliebter. Nach dem Schneiden bleibt das Stück auf der Schere liegen und wird perfekt serviert. Die Kosten solcher Scheren sind minimal höher.

Reinigung der Pizzaschere

Pizzascheren sind praktisch immer spülmaschinenfest. Ihre Klingen sind meistens teilbar, die Servierfläche (der Seitenheber) ist abnehmbar. Fast immer genügt die Handwäsche, doch wenn Du wenig Zeit hast, packst Du die Teile einfach in die Spülmaschine. Das Kind muss dann den Geschirrspüler ausräumen und darf dafür auch die Pizzaschere wieder zusammensetzen, was ihm viel Freude macht.

Entscheidung: Welche Arten von Pizzascheren gibt es und welche ist die richtige für dich?

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du verschiedene Pizzascheren vergleichen und bewerten!

Wenn Du eine Pizzaschere kaufst, solltest Du auf diese Kriterien achten, damit Du damit Freude hast:

  • Hat die Pizzaschere unten einen Abstandshalter bzw. Kratzschutz?
  • Ist sie mit einem seitlichen Pizzaheber ausgestattet?
  • Eignet sich der Winkel der Pizzaschere wirklich gut zum Pizzaschneiden?
  • Aus welchem Material besteht die Pizzaschere?
  • Welche Länge hat die Pizzaschere?
  • Was kostet sie?

Der Preis ist möglicherweise der letzte Aspekt, auf den Du achten solltest, denn auch bei diesem Küchenhelfer gilt: Wer zu billig kauft, kauft meistens zweimal. Viele Pizzascheren bestehen aus rostfreiem Edelstahl mit Kunststoffgriffen. Die Längen variieren zwischen rund 22 und 30 cm, viel länger muss eine Pizzaschere auch nicht sein.

Einige der Modelle sind wirklich sehr scharf (Achtung, dürfen nicht in Kinderhände fallen) und teilen damit selbst die sehr üppig belegte Pizza absolut sauber. Wenn der seitliche Pizzaheber groß genug ist, kannst Du manch eine Pizzaschere sogar als Tortenheber verwenden. Übrigens liefern einige Anbieter die Pizzaschere im Set mit noch zwei Pizzaschneidern, nämlich einem Pizzaroller und dem Wiegemesser.

Warum ist das so? Nun, wie eingangs erwähnt ist es eine Frage des gewünschten Handlings, wie jemand die Pizza am liebsten zerteilt. In manchen Familien herrschen hierbei durchaus sehr unterschiedliche Präferenzen, weshalb so ein Set eine sehr sinnvolle Anschaffung sein kann. Achte beim Kauf auch auf die Ergonomie des Designs und darauf, dass die Pizzaschere leicht zu reinigen, also idealerweise spülmaschinenfest ist.

In einigen Fällen sind die Scherenblätter trennbar gestaltet. Damit wird die Pizzaschere zum Multifunktionswerkzeug, mit dem Du auch Flammkuchen & Co. sauber zerteilen kannst. Nicht zuletzt darfst Du Dich bei der Anschaffung für ein farbiges (rotes, grünes, blaues, gelbes) Modell in fantasievoller Gestaltung entscheiden, damit Du noch mehr Spaß in der Küche hast.

Wissenswerte Fakten rund um das Thema Pizzaschere

Pizzaschere als Geschenk

Eine schick designte Pizzaschere kann ein witziges und kreatives Geschenk sein. Spätestens nach der ersten Anwendung durch die beschenkte Person erhältst Du dafür überschwänglichen Dank. Immerhin ist die Pizzaschere vielseitig, denn sie schneidet unter anderem auch Flammkuchen und Rohteig.

Unser Fazit

An der Pizzaschere hast Du Freude, mit ihr kannst Du anderen Menschen eine Freude machen. Durch das einfache Schneiden der Pizza sparst du viel Zeit und Nerven. Mit einem Messer oder Roller wirst du nicht solche Ergebnisse erzielen. Finde Dein persönliches Modell!

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Pizzaschneider
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Pizza

Bildnachweise:

  • Adobe Stock Bilder Autor / ID
  • andrew_shots #158610068

Letzte Aktualisierung am 21.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte dir auch gefallen

Weitere Beiträge