Elektrische Nudelmaschine – frische Pasta im Nu hergestellt

Die Nudelherstellung mit einer elektrischen Nudelmaschine

Pasta muss weder ungesund sein, noch dick machen. Das Wichtigste ist, Nudeln mit den richtigen Inhaltsstoffen zu wählen. Mit dem Kauf einer Nudelmaschine hast du die Möglichkeit deine Pasta selbst herzustellen und weißt somit, was in ihr steckt. So lässt sich anstatt von gewöhnlichem Mehl beispielsweise gesünderes Vollkornmehl oder sogar eine glutenfreie Alternative wählen. In diesem Ratgeber zeigen wir dir die Funktionen und Verwendbarkeit einer elektrischen Nudelmaschine auf, erkläre dir auf welche Kriterien du beim Kauf achten solltest und geben dir weitere Tipps für die Herstellung von Pasta. Zeitgleich möchten wir dir hochwertige Nudelmaschinen vorstellen, die zu deiner Suche passen.

Die 5 besten elektrischen Nudelmaschinen

Angebot
Philips Pastamaker – vollautomatisch, Wiegefunktion, 8 Formaufsätze, grau/schwarz (HR2382/15)
  • Gesunde, farbenfrohe Pasta: Diese Küchenmaschine zaubert vollautomatisch frische Pasta und Nudeln in weniger als 10 Minuten!
PASTAIO | Pasta-Maker mit doppeltem Extrusion und Ziehen aus Bronze, Nudelmaschine, bis zu 800 g...
  • Die einzige Maschine mit doppelter Extrusion: vertikale oder horizontale Extrusion, um immer die besten Ergebnisse zu...
Marcato AT-MOT-220V Atlasmotor Nudelmaschine mit Motor, Verchromtem Stahl, Silber
  • Zur Herstellung von 3 Nudelformaten: Lasagne (Breite 150 mm), Fettuccine (6 mm) und Tagliolini (1,5 mm)
Angebot
ROMMELSBACHER Elektrische Nudelmaschine PM 220 – bis zu 800 g Nudeln, integrierte Waage,...
  • elektronische Steuerung für beste Funktionalität und hohe Teigausbeute, integrierte Waage und gesteuerte Wasserzufuhr, für...

Testsieger: Das sagt Stiftung Warentest über elektrische Nudelmaschinen

Bei unserer Suche nach einem unabhängigen Verbraucherportal sind wir auf Stiftung Warentest gestoßen. Neben hilfreichen Ratgebern werden in regelmäßigen Abständen verschiedene Produktgruppen getestet und bewertet. Bei der Suche nach einem Nudelmaschinen Test, konnten wir leider kein Testergebnis finden. Deswegen haben wir unsere Suche erweitert und haben weitere Testseiten, Ratgeber und Bewertungen von echten Käufern ausgewertet. Unsere Eindrücke stellen wir in unserem Ratgeber dar.

Ratgeber: Das sind die Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer elektrischen Nudelmaschine achten solltest!

Was ist eine elektrische Nudelmaschine und wie funktioniert sie?

Eine elektrische Nudelmaschine dient genau dafür, was der Name bereits verrät, und zwar zum Herstellen von Nudeln. Das Entscheidende bei der Herstellung von Nudeln ist, dass der Teig entweder dünn ausgerollt oder in bestimmte Formen geschnitten werden muss. Genau dies übernimmt eine Nudelmaschine für einen. Es gibt hierbei auch manuelle Geräte, die jedoch mehr Arbeit erfordern. Mit einem elektrischen Modell sparst du somit viel Arbeit und Zeit. Die Maschine besteht aus einem Schneide- und Walzwerkzeug.

Es ist wichtig zuvor deinen Nudelteig herzustellen und dabei zu wählen, ob du nur Mehl und Wasser oder auch Eier verwenden möchtest. Auch welches Mehl du genau wählst, ist dir überlassen. Anschließend wird der Teig oben in die Maschine eingeführt. Der Vorteil einer elektrischen Nudelmaschine ist, dass sie entsprechend mit einem Motor betrieben wird. Dadurch arbeitet die Maschine nicht nur schneller, sondern schneidet die Nudeln auch präziser in Form. Zunächst sorgt die Maschine jedoch dafür, dass der perfekte Stärkegrad des Teiges erreicht wird.

Welche Nudelsorten lassen sich mit einer elektrischen Nudelmaschine herstellen?

Es gibt eine große Auswahl unterschiedlicher Nudelsorten, die du mit einer elektrischen Nudelmaschine herstellen kannst. Dies sind unter anderem Spaghetti, Bandnudeln, Ravioli, Penne, Fettuccine oder auch Makkaroni. Das Besondere ist außerdem, dass einige Maschinen selbst dazu in der Lage sind, die Ravioli mit Fleisch, Käse oder anderem Inhalt zu füllen.

Welche Vorteile hat eine elektrische Nudelmaschine?

Mit einem elektrischen Modell werden die Nudeln besonders schnell und ohne zusätzliche Arbeit hergestellt. Diese Geräte sind obendrein dazu imstande eine Vielzahl an unterschiedlichen Nudelsorten herzustellen, was mit einem manuellen Gerät nicht immer möglich ist. Es gibt sogar einige elektrische Nudelmaschinen, die nicht nur die Nudelform für Ravioli formen, sondern diese auch selbstständig befüllen können.

Die Anschaffung solch einer Maschine lohnt sich somit für alle, die gerne und regelmäßig Nudeln essen möchten, sich jedoch auch gesundheitsbewusst ernähren und somit kontrollieren möchten, was in den Nudeln steckt. Tatsache ist auch, dass du durch die selbstständige Herstellung Geld sparst. Im Vergleich sind die Zutaten für den Teig nämlich günstiger, als fertige Nudeln zu kaufen. Anders als die manuellen Modelle sind die elektrischen Nudelmaschinen darüber hinaus aus Stahl gefertigt oder aus einem anderen sehr robusten Material und dadurch entsprechend langlebig.

Entscheidung: Welche Arten von Nudelmaschinen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Nudelmaschinen mit einem Elektromotor vergleichen und bewerten!

Du möchtest dir eine elektrische Nudelmaschine kaufen? Dann solltest du bei der Auswahl die folgenden Kriterien beachten:

Das Material

Generell sind die elektrischen Modelle im Vergleich zu den manuellen Nudelmaschinen bereits robuster bearbeitet. Dies liegt daran, dass sie mit Elektronik arbeiten und der Motor im Innern gut geschützt sein muss. Du solltest dennoch zusätzlich darauf achten, dass es sich auch um ein sehr langlebiges Material handelt und die Maschine am besten aus Edelstahl, Aluminium oder gewöhnlichem Stahl besteht. Vor allem bei Edelstahl hast du meistens den Vorteil, dass dieses über eine zusätzliche Schutzschicht verfügt, wodurch es nahezu komplett rostbeständig ist. Dadurch lässt sich die Maschine auch einfach reinigen. Aluminium wiederum ist ein leichteres Material, sodass du auch bei dem Gerät durch ein geringeres Eigengewicht profitierst. Zusätzlich ist wichtig, dass die Maschine einen festen Stand hat. Saugnäpfe an der Unterseite oder ein höheres Gewicht könnten von Vorteil sein.

Der Motor

Bei elektrischen Nudelmaschinen gibt es Modelle mit unterschiedlichen Motoren: Einige besitzen einen aufsteckbaren und einige einen integrierten Motor. Die Geräte, bei denen der Motor aufgesteckt wird, haben den Vorteil, dass sie platzsparend verstaut werden können, da sich anschließend Motor und Maschine trennen lassen können. Ist der Motor bereits integriert, ist die Maschine jedoch sofort einsetzbar, was Zeit spart.

Die Aufsätze

Vor allem, wenn du unterschiedliche Nudelsorten mit der Maschine zubereiten möchtest, solltest du darauf achten, dass das Modell in einem Set mit mehreren Aufsätzen kommt. Zwar kannst du die Aufsätze meistens auch im Nachhinein kaufen, sind sie jedoch inbegriffen, bietet sich dir dadurch ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Bedienbarkeit

Die Maschine sollte darüber hinaus, einfach zu bedienen sein. So sollten die einzelnen Komponenten leicht verständlich sein und auch der Teig sollte sich einfach in die Öffnung geben und die Nudeln ebenfalls einfach herzustellen sein. Wird nämlich alles zu umständlich, wirst du damit nicht lange Freude haben. Achte in diesem Hinblick beispielsweise auf eine umfangreiche Bedienungsanleitung. Sehr hilfreich bei diesem Kriterium sind Kundenmeinungen, die du online zu praktisch jedem Produkt findest. Diese zeigen einem meistens nämlich, wie das Gerät in der Praxis abgeschnitten hat.

Die Reinigung

Nudelmaschinen müssen sich darüber hinaus auch einfach reinigen lassen. Du solltest somit keinerlei Probleme damit haben, die Teigreste zu entfernen und eventuell einzelne Komponente zu trennen, um diese separat zu reinigen. Bleiben nämlich noch Teigreste in der Walze kleben, werden diese mit der Zeit schimmeln und irgendwann musst du das Gerät dann entsorgen.

Wissenswerte Fakten rund um das Thema elektrische Nudelmaschinen

Unser Fazit

Dank elektrischer Nudelmaschinen war die Herstellung von Pasta nie einfacher. Von Ravioli über Spaghetti bis hin zu Lasagneplatten ermöglichen diese Geräte heutzutage die Zubereitung einer Vielzahl an Nudelsorten und dies ohne viel Arbeit. Mit einigen Geräten bist du selbst dazu imstande die Ravioli zu füllen und sparst somit bei der Zubereitung auch viel Zeit.

Wir wissen, dass die Auswahl an elektrischen Nudelmaschinen auf dem Markt enorm ist und es nicht einfach sein wird, auf den ersten Blick zu erkennen, welches Gerät das Beste für dich ist. Halte dich somit einfach an die oben aufgelisteten Kaufkriterien und achte darauf, dass das Gerät eine möglichst hohe Qualität aufweist und dir ein bestmögliches Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Nudelmaschine
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Nudel_(Lebensmittel)

Bildnachweise:

  • Adobe Stock Bilder Autor / ID
  • Sonate #197772745

Letzte Aktualisierung am 21.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte dir auch gefallen

Weitere Beiträge